Close

Kino.to Download | Freeware.de

Der Kino.to Download war über mehrere Jahre hinweg eine sehr beliebte deutschsprachige Streaming-Website für Kinofilme und TV-Serien. Die Mehrzahl der Besucher stammte dabei aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da urheberrechtlich geschütztes Filmmaterial angeboten und verbreitet wurde, musste der Streaming-Dienst mitsamt dem Netzwerk aus Sharehostern Im Juni 2011 offline gehen.

Der Kino.to Download wurde im Juni 2011 abgeschaltet (Bild: Kono.to/Redaktion)

Kino.to Download: Offline aufgrund Urheberrechtsverletzungen

Das Geschäftsmodell von Kino.to basierte auf Werbung, Premium-Angeboten und Abofallen. Nachdem Kino.to vom Netz genommen wurde, kam es zu einer Verhaftung der Betreiber, da die verlinkten Streamhoster mittelbar oder unmittelbar überwiegend von Kino.to betrieben wurden. Gegen die Verantwortlichen von kino.to wurde sogar wegen Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen ermittelt. Die Kinofreunde fanden jedoch mit kinox.to schon bald einen Nachfolger der Streaming-Seite. Leider handelt es sich dabei ebenfalls um kein legales Streaming, da auch hier urheberrechtlich geschützte Filme abgerufen werden.

Rechtslage für die Besucher lange in einer Grauzone

Die Rechtslage beim Kino.to Download war für die Besucher unklar. Die gestreamten Filme wurden meist nicht auf dem eigenen PC gespeichert und damit auch nicht weiter verbreitet. Allerdings war es über Umwege auch möglich, vollständige Filmdateien im AVI- bzw. FLV-Format herunterzuladen. Die Rechtslage wurde lange Zeit auch unter Juristen kontrovers diskutiert. Einerseits werde beim Streamen von Filmen auf dem Rechner eine Zwischenspeicherung durchgeführt und somit eine Kopie von einer illegalen Vorlage erzeugt. Anderseits handelt es sich nur um eine flüchtige Kopie im temporären Arbeitsspeicher, die gemäß § 44a UrhG keine illegale Kopie sei.

EuGH-Urteil mit schlechten Nachrichten für Streaming-Freunde

Die bislang weitgehend straffreie rechtliche Grauzone für die Nutzer von Streaming-Diensten konkretisierte inzwischen der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH). Mit seinen Urteil vom April 2017 haben die Filmfreunde vor dem Streaming die Pflicht, zu prüfen, ob es sich um einen urheberrechtlich geschützten Inhalt handelt, den sie betrachten wollen.

Kinox.to präsentiert sich als offizieller Nachfolger von Kino.to

Nach der Abschaltung von Kino.to wechselte das Gros der Filmfreunde schon bald zu alternativen Streaming-Angeboten. Unter der Adresse Kinox.to ging der laut eigenem Bekunden “offizielle Nachfolger” von kino.to mit einer ähnlichen Aufmachung online. Mittlerweile gibt es zahlreiche kostenlose Streaming-Anbieter, von Burning Series, Tata.to bis hin zu SerienStream.to, Movie4k.to und HDfilme.tv, die im illegalen Bereich anzusiedeln sind. Nach eigenen Angaben betätigen sie sich lediglich als Filmsuchmaschine und betonen ihre Legalität, da sie ja selbst keine Filme hosten, sondern nur auf externe Anbieter linken.

Contra

  • Illegales Filmangebot
  • Nicht mehr online

Kino.to downloaden

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Kino.to downloaden

Verwandte Artikel

Wo gibt es den Dschungelcamp Live Stream online? – freeware.de

June 15, 2024

Wer den Dschungelcamp Live Stream sehen und die 14. Staffel im Internet verfolgen möchte, erfährt hier, wo er das Dschungelcamp online findet und die zwölf “Promis” beim Kampf um die begehrte Trophäe des Dschungelkönigs oder -königin beobachten kann, beispielsweise über die TV Now App. Hier geht’s lang zum Dschungelcamp im Internet! Beim Dschungelcamp 2020 werden wiederum viele Millionen…

Cyberbetrug: Apple Fake Mails im Umlauf! – freeware.de

June 15, 2024

Aufgepasst: Cyberbetrüger senden derzeit Apple Fake Mails. Diese sogenannten “Phishing”-Mails informieren den Empfänger über einen kurz zuvor getätigten Einkauf im App Store. Wir verraten euch, wie ihr euch vor den Apple Phishing Angriffen schützt! Bei den vermeintlichen E-Mails von Apple geht es um die Stornierung eines Einkaufs im Apple-Store. Das tatsächliche Ziel ist jedoch das Ausspähen von…

Corona Podcasts – freeware.de

June 13, 2024

Einer der hierzulande derzeit gefragtesten Menschen ist sicherlich Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité. in der Corona-Krise ist er Dauergast in zahlreichen Nachrichtensendungen und Talkshows. Der Virologe informiert außerdem in seinen Corona Podcasts sachlich und kompetent über diverse Themen rund um den neuartigen Coronavirus. NDR Info hat alle Folgen des Drosten Podcasts…

CoroNotes App – freeware.de

June 13, 2024

Die CoroNotes App sammelt Daten für die Coronavirus-Forschung, damit jeder einzelne Nutzer selbst einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten kann. Der große Vorteil der App des Max-Planck-Instituts besteht darin, dass im Gegensatz zur Corona Datenspende App des RKI weder Fitnesstracker noch Smartwatch erforderlich sind, Die Handhabung der CoroNotes App ist einfach. Die Teilnahme ist anonym…

Robert Koch-Institut COVID-19-Dashboard – freeware.de

June 13, 2024

caption Das COVID-19 Dashboard des Robert Koch-Instituts informiert tagesaktuell über die Ausbreitung von COVID-19 in den einzelnen Bundesländern und Landkreisen. Mit dem COVID-19 Dashboard sind die übermittelten Fallzahlen der Gesundheitsämter und die Entwicklung der Pandemie in bestimmten Regionen recht gut nachvollziehbar. COVID-19-Dashboard des Robert Koch-Instituts: Alle Landkreise tagesaktuell im Blick (Bild: Screenshot Redaktion) Die Corona-Infektionen werden in…