Close

Weniger Fake News Weiterleitungen via WhatsApp

Eine Maßnahme von WhatsApp zeigt Wirkung: Es werden weniger Corona Fake News und Desinformationen über den beliebten Messenger WhatsApp weitergeleitet.

Fake News verbreiten sich in Corona-Zeiten rasant

WhatsApp hatte eine wesentliche Einschränkung als Reaktion auf die vermehrte Weiterleitung von Nachrichten seit Beginn der Coronakrise vorgenommen: Die Weiterleitung von Nachrichten wurde auf einen einzigen Kontakt beschränkt, wohingegen man zuvor Messages an bis zu fünf Kontakte weiterleiten konnte. Diese Beschränkung der Weiterleitungs-Funktion in WhatsApp soll die schnelle Verbreitung von Falschinformationen verhindern.

Corona: Fakten oder Fake News?

In der Coronavirus-Krise kursieren zahlreiche Falschnachrichten, Gerüchte und Verschwörungstheorien im Internet, die sich blitzartig per WhatsApp und Fakebook verbreiten. Diese WhatsApp Fake News können gefährlich und sogar lebensbedrohlich sein. Die Verbreitung von Falschnachrichten und Verschwörungstheorien über sogenannte Kettenbriefe hatte ein bislang ungekanntes Ausmaß erreicht.

70 Prozent Weiterleitungen durch das WhatsApp Limit

Rund 70 Prozent weniger Messages wurden seit dem WhatsApp Weiterleitungs-Limit in den letzten Monaten an andere Kontakte geschickt, was die Verbreitung von Fake News und Fehlinformationen in Corona-Zeiten erheblich verminderte.

Fake News

Corona Fake News mit Panikmache und Verharmlosungen

Beispielsweise kursieren Informationen, die Panik schüren wie Falschmeldungen zu begrenzten Öffnungszeiten der Supermärkte und gefälschte Videos von extremen Hamsterkäufen. Weit verbreitet sind auch WhatsApp Fake News mit Verharmlosungen, unter anderem dass Coronaviren im Labor gezüchtet wurden und nicht gefährlicher sind als eine herkömmliche Grippe.

Manche Fake News sind sogar lebensgefährlich, etwa dass das Trinken von Bleichmittel das Virus bekämpfen kann. Um die WhatsApp User mit verlässlichen Informationen zum Coronavirus zu versorgen, arbeitet WhatsApp mit der World Health Organization (WHO) zusammen. Außerdem bietet WhatsApp für die User eine eigene Corona Informationsseite an.

Verwandte Artikel

Cyberbetrug: Apple Fake Mails im Umlauf!

June 10, 2024

Aufgepasst: Cyberbetrüger senden derzeit Apple Fake Mails. Diese sogenannten “Phishing”-Mails informieren den Empfänger über einen kurz zuvor getätigten Einkauf im App Store. Wir verraten euch, wie ihr euch vor den Apple Phishing Angriffen schützt! Phishing-Angriffe via Apple Fake Mails Bei den vermeintlichen E-Mails von Apple geht es um die Stornierung eines Einkaufs im Apple-Store. Das tatsächliche Ziel…

Wo gibt es den Dschungelcamp Live Stream online?

June 10, 2024

Wer den Dschungelcamp Live Stream sehen und die 14. Staffel im Internet verfolgen möchte, erfährt hier, wo er das Dschungelcamp online findet und die zwölf “Promis” beim Kampf um die begehrte Trophäe des Dschungelkönigs oder -königin beobachten kann, beispielsweise über die TV Now App. Hier geht’s lang zum Dschungelcamp im Internet! Dschungelcamp Live Stream im Internet verfolgen Beim…

Corona Podcasts

June 6, 2024

Einer der hierzulande derzeit gefragtesten Menschen ist sicherlich Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité. in der Corona-Krise ist er Dauergast in zahlreichen Nachrichtensendungen und Talkshows. Der Virologe informiert außerdem in seinen Corona Podcasts sachlich und kompetent über diverse Themen rund um den neuartigen Coronavirus. Corona Podcasts abonnieren oder als Manuskript lesen NDR…

Robert Koch-Institut COVID-19-Dashboard

June 6, 2024

Das COVID-19 Dashboard des Robert Koch-Instituts informiert tagesaktuell über die Ausbreitung von COVID-19 in den einzelnen Bundesländern und Landkreisen. COVID-19 Dashboard mit Zahlen zur regionalen Ausbreitung der Pandemie Mit dem COVID-19 Dashboard sind die übermittelten Fallzahlen der Gesundheitsämter und die Entwicklung der Pandemie in bestimmten Regionen recht gut nachvollziehbar. Alle 24 Stunden werden die Fallzahlen aktualisiert Die…

Corona Datenspende App

June 6, 2024

Mit der Corona Datenspende App kann jeder Einzelne einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten. Corona Datenspende App für Nutzer von Wearables Angesprochen sind alle Nutzer von Fitnessarmbändern und Smartwatches, die sich mit der Corona-Datenspende-App verbinden lassen. Derzeit werden dabei alle über GoogleFit und AppleHealth verbundenen Geräte und Geräte von Fitbit, Garmin, Polar und Withings/Nokia unterstützt. Die…